Retour sur Rio 2016
Lausanne 2020

SMS - Sport Management School
Sports Management School (SMS) ist eine Schule, die sich im Sportmanagement spezialisiert hat. Die SMS hat die Position als Experte und "voll Mitwirkender" im Sport Business, dies in allen Bereichen des Sports Management, wie zum Beispiel Vekauf, Marketing, Kommunikation und Sport-Events. Diese Schule wurde im 2010 gegründet und zählt schon 300 Studenten und über 100 diplomierte ehemalige Studenten.

FIFA Master - CIES
Der als Master of Advanced Studies ausgestaltete FIFA-Master ist eine nicht nur dem Fussball, sondern dem Sport im Allgemeinen gewidmete Ausbildung. Von der FIFA ins Leben gerufen und vom International Center for Sport Studies koordiniert, wird der Master an drei europäischen Universitäten in Englisch absolviert. An der Monford University (Leicester, GB) werden Soziologie-, Geschichts- und Ethikvorlesungen im Zusammenhang mit Sport, an der SDA Bocconi School of Management (Milano, Italien) Vorlesungen im Sportmanagement und an der Universität Neuenburg Vorlesungen in Sportrecht gehalten. 

VMI
Der Master of Advanced Studies (MAS) in Sportmanagement entspricht den europäischen Bologna-Richtlinien und wird von der Universität Freiburg/CH getragen. Der MAS umfasst insgesamt 60 ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) und ist in drei Studienteile gegliedert: Der erste Studienteil besteht aus dem Zertifikatslehrgang, welcher 10 ECTS-Punkten entspricht; darauf folgen auf der zweiten Stufe der Diplomlehrgang mit weiteren 20 ECTS und in einem letzten Schritt noch der eigentliche Masterlehrgang mit den abschliessenden 30 ECTS. Aufgrund dieses dreiteiligen Aufbaus ist es nicht möglich nur den letzten Studienteil des Masterlehrgangs zu besuchen, da die vorangehenden Stufen bereits integraler Bestandteil des MAS in Sportmanagement sind.

VMI
Der Zertifikatslehrgang umfasst 15 Tage Präsenzunterricht, die in drei Wochenmodulen absolviert werden. Die Inhalte werden in Form von Referaten, Praxisbeispielen, Gruppenarbeiten und Fallstudien vermittelt. Zudem ist mit einem Selbststudium im Umfang von rund 60 Stunden zu rechnen. Diese Lehr- und Lernform bietet darüber hinaus den grossen Vorteil des direkten Austausches mit anderen Sportmanagerinnen und -managern, sowie den Aufbau eines Netzwerkes.

ESM
Das Bachlor Sportstudium im Management-Marketing ist für Spitzensportler, die um ihre professionelle Ausbildung und Nachkarriere besorgt sind, bestimmt. Es eignet sich für Personen die den Sport und die Ausbildung erfolgreich vereinbaren wollen. Es ist die einzige Ausbildung mit einem Bachlor im Management-Marketing Abschluss, die die Kombination von Spitzensport und Studium ermöglicht.

Uni St.Gallen
Die Sportmanagement-Weiterbildung der Universität St. Gallen (HSG) in Kooperation mit dem FC Schalke 04 zielt darauf ab, eine Plattform für aktive und ehemalige Spitzensportler und Führungskräfte aus sportnahen Unternehmen zu bieten, um zum einen den Einstieg in die Karriere nach der sportlichen Laufbahn für jene Sportler zu erleichtern und zum anderen Kooperationen zwischen dem Sport und der Wirtschaft zu fördern.

Graubünden
Mit der Teilnahme an den acht Modulen des CAS Lehrgangs erarbeiten die Studierenden spezifisches Managementwissen um attraktive und erfolgreiche Angebote im Bereich des Outdoorsports zu entwickeln, zu vermarkten und durchzuführen. Basierend auf neustem Grundlagewissen liegt der Fokus in allen Modulen auf dem Praxistransfer. Die Teilnehmenden lernen, wie man Potenziale einer Region erkennen und optimal nutzen kann. Die nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen für Tourismus und Freizeit stehen dabei im Vordergrund.

BASPO - OFSPO
Der CAS «Sportanlagen» vermittelt in vier einwöchigen Modulen die für Planung, Bau und Betrieb von Sportanlagen nötigen Grundlagen und Spezialkenntnisse. Der Besuch einzelner Module ist möglich. Der CAS wird von der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM zusammen mit dem Institut für Sportwissenschaft ISPW der Universität Bern und der Hochschule Rapperswil HSR angeboten.

ZKS
Die Ausbildung ist in sieben Themenbereiche gegliedert: Vereins- und Verbandsführung, Personalführung, Persönlichkeitsentwicklung, Recht, Rechnungswesen, PR / Marketing und Administration. Die Module und der Diplomlehrgang Associated Manager of Sports (AMS) wurden zusammen mit der KV Zürich Business School, aufgrund der Bedürfnisse von Sportverbänden und Sportvereinen entwickelt und mit der Vereinsmanagement-Ausbildung Swiss Olympic (VMA) ergänzt.

 

 


Connexion